Eine Mitgliedschaft, die sich lohnt!
Werden Sie Mitglied bei Haus & Grund Hochrhein und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

» Weitere Informationen

Erfolgreicher Tag der offenen Tür am 9. Juni 2018

 Haus & Grund Hochrhein freut sich über fünfzehn neue Mitglieder an einem Tag

Am Tag der offenen Tür mit seinem Informations- und Vortragsprogramm konnte Haus & Grund Hochrhein fünfzehn Immobilieneigentümer überzeugen und als neue Mitglieder gewinnen.
Vorsitzender Anton Bernhard Hilbert wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass zielgenaue Informationen, guter Rat und vorbildliche Leistungen überzeugende Argumente für eine Mitgliedschaft sind.
Das Vortragsprogramm eröffnete die Bezirksleiterin der LBS, Martina Herzog. Viele Wohnungseigentumsanlagen sind in die Jahre gekommen und brauchen Erneuerung. Oft sind die Rücklagen zu schmal geschnitten, Sonderumlagen nicht verkraftbar. Herzog informierte über neue Möglichkeiten, wie Wohnungseigentümer ihre Sanierungen günstig und sicher finanzieren können. Die Referentin kennt auch die angebotenen Fördermöglichkeiten. Vor allem Verwalter müssen diese Wege kennen, um ihre verwalteten Anlagen bestmöglich vor Verfall zu schützen, ohne die Eigentümer übermäßig zu belasten.
Anschaulich und „mitten aus dem Leben“ berichtete der Immobilienkaufmann Thomas Nägele von RE/MAX über den professionellen Verkauf der Immobilie. Dass ein Eigentümer die Vermarktung schon mal seit über dreißig Jahren versucht, ist sicher ein Einzelfall, so Nägele. Nicht mehr gar so selten kommt es zum anderen Extrem, dass im offenen Bieterverfahren die Immobilie mit fast 40 % über Wert ihren Käufer findet. Über die Einschätzung der Interessententypen, Home-Staging und hochwertige Präsentation führt der Weg zum erfolgreichen Abschluss.
Den letzten Ton zum harmonischen Vortrags-Dreiklang lieferte der Erbrechtsspezialist Anton Bernhard Hilbert. „Was Immobilieneigentümer über das Erbrecht wissen sollten“ war sein Thema. Wie sich herausstellte, ist das gar nicht wenig. Erbrecht ist eine komplizierte Materie. Für den Eigentümer führt an einem Testament kein Weg vorbei, auch kaum an einer fachkundigen Beratung. „Wenn Sie auch nur eines aus dem Vortrag mitnehmen sollten, dann den großen Unterschied zwischen „vererben“ und „vermachen“, so der Experte.
Zum ersten Mal trat Haus & Grund Hochrhein beim Tag der offenen Tür auch aus seiner Geschäftsstelle in der Rheinstraße 1, Waldshut-Tiengen, heraus. Der Verein präsentierte sich mit einem Stand und Informationen in der belebten Kaiserstraße.
Auf neunundneunzig Jahre Vereinsgeschichte, zeitweise am Rande der Existenz, seit langem aber voller Leben und Wachstum, blickt Haus & Grund Hochrhein zurück. Glückliche Mitglieder sind immer sein Anspruch.
Der Wunsch des Vorsitzenden Anton Bernhard Hilbert: „Wir möchten im Jubiläumsjahr 2019 mit 2019 Mitgliedern unseren hundertsten Geburtstag feiern. Wenn die Mitglieder ihren Verwandten, Freunden, Nachbarn unsere guten Leistungen empfehlen, ist das Ziel erreichbar“, ermuntert Hilbert zu kräftiger Mitgliederwerbung. Denn Haus & Grund ist einzigartig.




Sommerausflug von Haus und Grund Hochrhein am 07.07.2018

Leider muss der geplante Sommer-Ausflug wegen zu geringer Nachfrage abgesagt werden.

Südkurier Interview mit 1.Vorsitzenden RA Anton B. Hilbert

Südkurier InterviewSüdkurier interviewt Anton Bernhard Hilbert zu Haus & Grund Hochrhein

In der bekannten Interview-Serie „Auf einen Kaffee mit … „ stellt der Südkurier bemerkenswerte Organisationen und Persönlichkeiten der Region vor.

Zu einem ausführlichen Gespräch in diesem Rahmen traf sich die Südkurier-Redakteurin Ursula Freudig mit Haus & Grund Hochrhein-Vorsitzendem Anton Bernhard Hilbert. Der nutzte die Gelegenheit, den Verein mit seinen vielen wertvollen Leistungen für jeden privaten Immobilieneigentümer, auch die Selbstnutzer, vorzustellen. Er rückte das schiefe Bild vom kaltherzigen Vermieter zurecht: „Unsere Mitglieder sehen ihre Mieter als ihre Kunden an und kümmern sich um deren Belange!“, so Hilbert. Bei der Auffassung, der Vermieter sei reicher als der Mieter, handelt es sich zudem um ein Klischee, machte Hilbert klar. Oft genug verhält es sich umgekehrt. Und vor allem: „Übertriebener Mieterschutz kostet Wohnraum.“, weiß der langjährige Rechtsberater aus eigener Erfahrung. Auch deshalb wehrt sich die gesamte Organisation gegen die systematische Benachteiligung privater Immobilieneigentümer.

Die Freude über den hundertsten Geburtstag von Haus & Grund Hochrhein im Jahr 2019 überwiegt derzeit alle Kümmernisse. Der Festakt findet am 23. März in der neuen Stadthalle in Waldshut statt. Als Festredner konnte der Publizist Oswald Metzger gewonnen werden, für die musikalische Unterhaltung sorgt das Casal-Quartett. Alle Mitglieder sind natürlich herzlich eingeladen, die historische Feier mit den geladenen Gästen zu begehen.

Rückblicke

26.04.2018 - Mitgliederversammlung

10.04.2018 - Tipps zum Testament des Immobilieneigentümers

20.03.2018 - Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Vorsorgeanwal

30.01.2018 - Das Testament des Immobilieneigentümers

07.12.2017 - Der Turbo des Berliner Testament

26.10.2017 - „Einbruchgefahren und Einbruchschutz“

23.09.2017 - Tag der offenen Tür

01.07.2017 - Sommerausflug ins Kinzigtal

11./12.05.2017 - Zentralverbandstag

Mai 2017 - Vitra Besichtigung, Weil am Rhein

27.04.2017 - Mitgliederversammlung

25./26.3.2017 - IMMO-Messe